PSA_1920x600px_BE1_ChrRGB.jpg

„Man setzt sich hier ohne Wenn und Aber für mich ein – das gibt mir Sicherheit und lässt mich positiv in die Zukunft blicken.“

Nicht irgendein Job.

Verantwortung übernehmen und medizinisches Know-how für den Patienten einsetzen.

Im KfH arbeiten verschiedene Berufsgruppen Hand in Hand in einem bundesweiten Netzwerk tagtäglich zusammen, um den Patienten eine umfassende Versorgung bieten zu können. Die meisten unserer Mitarbeiter sind Pflegekräfte oder Ärzte, viele arbeiten in der Verwaltung oder der Logistik, wieder andere sind im psychosozialen Dienst oder der Sozialberatung tätig. So unterschiedlich unsere Berufe auch sein mögen, eint uns doch eine gemeinsame Berufung:

Wir setzen uns dafür ein, das Leben nierenkranker Patienten lebenswert zu machen.

Hospitation in Kronach

Individuell und standortbezogen erfahren Sie mehr über die Arbeit des KfH und erhalten Einblicke in die Behandlung chronisch nierenkranker Menschen. Schwerpunkte Ihrer Hospitation sind:

  • Behandlungsmethoden von der Erstdiagnose bis zur Transplantationsnachsorge
  • Kennenlernen der unterschiedlichen Arbeitsabläufe
  • Erweiterung Ihrer praktischen Erfahrungen
Entdecken Sie sinnstiftende Aufgaben

Unser Hospitationsangebot ermöglicht Ihnen für einen Tag oder auch gerne länger Einblicke in unsere Behandlungseinrichtungen und die Patientenbehandlung.

Lernen Sie die KfH-Arbeitswelt kennen und entdecken Sie die seit Jahrzehnten gelebte, enge Verzahnung zwischen ambulantem und stationärem Bereich in Kooperation mit unseren niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern sowie Universitätskliniken.

Erfahren Sie mehr über die Arbeit des KfH und erhalten Sie unmittelbare Einblicke in die Behandlung chronisch nierenkranker Menschen.

Unser Hospitations-Angebot für Sie
Lernen Sie den Alltag einer umfassenden nephrologischen Sprechstunde mit klinischem Konsiliardienst kennen: von der erstmaligen Abklärung einer Nierenerkrankung über die chronische Betreuung bei Niereninsuffizienz, die Diagnostik und Therapie bei akutem Nierenversagen bis hin zur Nachsorge bei erfolgreicher Nierentransplantation.

Gewinnen Sie einen Einblick in die Hämo- und Peritonealdialyse-Behandlung.
Was Sie sonst noch wissen sollten

Da sich in der Nephrologie viele Berührungspunkte mit anderen Fachgebieten ergeben (Stichworte: kardiorenale Syndrome, autoimmune Systemerkrankungen, Polypharmazie …), sind uns Kollegen aus allen Tätigkeitsbereichen willkommen (Hausarzt, Facharzt, ambulant, Klinik).

Genauso freuen wir uns über Interessenten an einer eventuellen späteren nephrologischen Weiterbildung.

Einsatzort(e)
Dauer

nach Absprache

Eintrittsdatum
nach Vereinbarung
Ihr Ansprechpartner
Herr Dr. med. Michael Heckel
Internist mit Schwerpunkt Nephrologie
Telefon 09261 9625-0

oder auch:

Herr Dr. med. Andreas Schmitt

Herr Dr. med. Oliver Dorsch

Ihre Bewerbung

Nutzen Sie bevorzugt unsere Möglichkeit der Online-Bewerbung - alternativ bewerben Sie sich bitte schriftlich:

Postalische Bewerbungen
KfH Kuratorium für Dialyse und
Nierentransplantation e.V.
KfH-Nierenzentrum
Friesener Straße 37a
96317 Kronach
Stories_BE2_16-9_Chr_As_sRGB.jpg
Mit Leidenschaft behandeln dürfen und damit die Lebensqualität meiner Patienten erhalten – das ist Medizin, wie ich sie mir vorstelle.
Online bewerben