Weiterbilden im Fachgebiet 'Nephrologie'

Nephrologische Weiterbildung für Ärzte

Weiterbilden in der Nephrologie – ein Weg, der sich lohnt

Die Nephrologie ist ein spannendes Kerngebiet der Inneren Medizin mit vielfältigen Überschneidungen zu anderen internistischen Fachbereichen wie der Hämatologie, Endokrinologie, Kardiologie und Intensivmedizin.

Damit das KfH seinen Anspruch an eine umfassende nephrologische Gesamtversorgung auch künftig sicherstellen und weiter ausbauen kann, suchen wir engagierte Ärzte, die sich dieser Herausforderungen stellen wollen. Wir bieten Ihnen mit unseren Kooperationspartnern in einem bundesweiten Netzwerk eine umfassende nephrologische Weiterbildung – stationär wie ambulant und individuell planbar.

Sie können Ihre gesamte Weiterbildungszeit im KfH zusammen mit unseren Kooperationspartnern in der vorgesehenen Zeit absolvieren. Zu den Schwerpunkten Ihrer Weiterbildung im ambulanten und stationären Bereich gehören unter anderem:

  • die Intensiv-Nephrologie,
  • die Nierentransplantation,
  • Ultraschall und Duplexsonographie,
  • die Heimdialyse (Peritonealdialyse/Heimhämodialyse),
  • die ambulante Hämodialyse und Intermittierende Peritonealdialyse,
  • die Kindernephrologie,
  • die Sprechstunden (u. a. Prävention und Transition)
  • sowie die ambulante Versorgung nierenkranker Patienten.

Wir bieten Ihnen ein Arbeitsumfeld mit moderner Technik und innovativen Ansätzen sowie ein verlässliches Netzwerk in Kooperation mit unseren niedergelassenen Ärzten, Universitätskliniken und Krankenhäusern. In diesem Netzwerk können Sie die gesamte Weiterbildung zum Nephrologen absolvieren.

Gestalten Sie Ihre Weiterbildungszeit individuell:
  • Die KfH-Weiterbildungsstellen sind bundesweit möglich und kombinierbar.
  • Es bestehen interne Wechselmöglichkeiten innerhalb des KfH-Verbundes.
  • Eine medizinische und fachübergreifende Fortbildung ist auch im KfH-Bildungszentrum möglich.
  • Sie können sich in Mindestzeit zum Facharzt weiterbilden.
  • Sie erhalten umfangreiche Sozialleistungen.
  • Sie profitieren von einer ausgeglichenen Work-Life-Balance.

Entdecken Sie im KfH – auch jenseits Ihrer fachlichen Fortbildung – langfristige Perspektiven. So können Sie im Laufe Ihrer Weiterbildung individuelle Förderprogramme sowie weitere ärztliche Fortbildungen nutzen, beispielsweise zur Übernahme einer ärztlichen Leitungsposition in einem unserer KfH-Nierenzentren oder Medizinischen Versorgungszentren.